18. Mai / 01. Juni 2008

Die beiden Tage, jeweils Sonntage, stehen für die nächste anstehende Wahl: Die Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg. Und ich bin mir noch nicht im klaren, wen ich wähle. Aber es ist ja auch noch ein bißchen hin.

Seit meinem 18. Lebensjahr bin ich zu jeder Wahl gegangen und habe meine Stimme abgeben. Ich habe mich vorher ein wenig über das informiert, was da zur Wahl stand, wobei ich aber nicht so weit gegangen bin, dass ich Wahlprogramme oder -reden angehört habe, aber ich habe auch Wahlwerbung ignoriert. So kam es dann, dass ich nicht immer das gewählt habe, hinter dem ich voll und ganz gestanden habe, sondern manchmal (bzw. meist) das kleinere Übel.

Bei der anstehenden Wahl weiß ich (noch) nicht, wen ich wählen soll. Selbst der gedankliche Ansatz mit dem kleineren Übel hilft das erste mal nicht weiter, da ich noch kein Übel gesehen habe, dass klein genug ist, damit ich es akzeptieren kann …

Aber noch ist etwas Zeit. Und gewählt wird erst am 18. Mai. Über wählbare Hinweise wäre ich mehr als dankbar.

Ein Gedanke zu „18. Mai / 01. Juni 2008“

  1. Mittlerweile sind ja 7 Namen bekannt, deren Träger sich als OB-Kandidatinnen und -Kandidaten zur Wahl stellen. Aber mein Grundproblem ist damit immer noch nicht gelöst.

    Die Damen und Herren:
    Frau Ohlemacher
    Frau Parlow
    Frau Diedrich
    Herr Krüger
    Herr Schröder
    Herr Nötzel
    Herr Beisler

    Ohne die Namen den Kategorien zuordnen zu wollen fallen mir nur 2 ein, in die ich sie einordnen würde: „absolut unwählbar“ und „eigentlich unwählbar“.
    Aber z.T. beruhen diese Gruppierungen auf einen sehr geringen Datenstand, so dass glaubhafte Fakten daran noch was ändern können. Also gilt nach wie vor: Über wählbare Hinweise bin ich nach wie vor mehr als Dankbar.

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.