Wahlkampf ohne Kämpfe?

Ich glaube, mit dem heutigen Tag fängt Herr Schröder an, in seinem stark amerikanisierten Wahlkampf Fehler zu machen.
Warum geht er wirklich(!) direkten Diskussionen mit dem aktuellen Amtsinhaber aus dem Weg. Auf seiner Webseite gibt es ja eine Pressemitteilung zum Thema, der Grund dadrin ist m. E. gut gefunden und vorgeschoben.
Weiß er, dass er allein, ohne seine Crew im Hintergrund, gegen den OB keine Chance hat?
Hat es im gesamten bisherigen Wahlkampf überhaupt schon mal eine direkte Diskussion, die den Namen auch verdient, zwischen den Kandidaten gegeben? Und wenn nein, warum nicht?

Diskussionen sind ja einige geplant gewesen:

  • Nordkurier (22.05.2008)
  • NDRkultur, Mecklenburgische Literaturgesellschaft e. V. (22.05.2008)
  • neu’eins
  • Zebra (26.05.2008)
  • NB-Radiotreff 88,0 (28.06.2008)

Da bleibt abzuwarten, welche von den Veranstaltungen wirklich in der Form stattfindet, wie sie geplant ist.

Ein Gedanke zu „Wahlkampf ohne Kämpfe?“

  1. Nordkurier (ausgefallen)
    NDRkultur, Mecklenburgische Literaturgesellschaft e.V. eigentlich nie geplant gewesen
    neu’eins (ausgefallen)
    Zebra (soll wohl stattfinden)
    NB-Radiotreff 88,0 (abwarten)

Schreibe einen Kommentar zu Dirk Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.