Leistungsnehmer in der Überzahl?

In Neubrandenburg scheint es mit der Wirtschaft bergab zu gehen. Die von der Agentur für Arbeit herausgegebenen Arbeitslosenzahlen können auch nicht stimmen, oder die Zahl der Beschäftigten stammt im wesentlichen aus dem Niedriglohnsegment. 

Von meinem Vermieter wurde ich mittels Nebenkostenabrechnung vor ein grundsätzliches Problem gestellt. Zur allgemeinen Überraschung habe ich die Abrechnung selber verstanden, allerdings nicht eine beigefügte „Bescheinigung zur Betriebskostenabrechnung 2007 zur Vorlage beim Leistungsträger …“ Muss ich mich jetzt deswegen bei ARGE, Sozialamt oder Wohngeldstelle anmelden? Wenn ja, bei wem?

Oder ist die Zahl der Leistungsempfänger in der Region wirklich so hoch, dass es sich lohnt, diesen Bescheid einfach jedem Mieter zu schicken, ob er ihn braucht oder nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.