Da geht einem ein Licht auf

Im NDRfernsehen lief Montagabend (14.09.2009, 23:00 Uhr) ein hochinteressanter Beitrag unter dem Titel „Rettet die Glühbirne: Vom Unsinn der Energiesparlampe“. Wer an einen Mitschnitt kommt, die Mediathek erfolgreicher als ich durchforstet oder irgendwo eine Wiederholung findet, dem sei sie sehr empfohlen zu sehen. Ein paar Punkte aus dem Gedächtnisprotokol:

  • So sauber, wie man denkt, ist die Energiesparlampe nicht.
  • Sie enthält giftiges Quecksilber (andere Quecksilberprodukte – z. Bsp. Fieberthermometer – sind EU-weit bereits verboten).
  • Die Gesamtenergiebilanz ist nicht geklärt. Herstellung, Transport, Entsorgung usw. sind entschieden (energie-)aufwendiger als bei einer Glühlampe.
  • Die Lichtausbeute und Haltbarkeit bleiben meistens hinter den Versprechungen zurück.

Es ist unbestritten, dass Energie eingespart werden muss, um etwas für die Umwelt zu tun. Die Energiesparlampe scheint die denkbar schlechteste Variante dafür zu sein. Der Verbot der Glühlampe scheint nur eine Konjunkturförderung für die entsprechenden Hersteller (meist in Fernost) zu sein.

P.S.: EinsExtra, der Digitalkanal aus dem Hause ARD zeigt die Sendung noch am

  • Freitag, 25.09., 22:02 Uhr
  • Sonnabend, 26.09., 01:15 Uhr
  • Sonnabend, 26.09., 05:09 Uhr

Update: Hier gibt es einen Link auf die Sendung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.