Humorfreie Zone: mdr

Dass der mdr (=Mitteldeutscher Rundfunk, die öffentlich-rechtliche Anstalt für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen) inkl. seiner Intendanz wenig Sinn für Humor hat, zeigt mittlerweile nicht nur das Programm. Witze-Erzähl-Sendungen, wo ehemals von mir geachtete Regionalkabarettisten verheizt werden, „Sommer macht lustig! – Ein heißer Humorabend mit Katrin Weber“ und Florian Silbereisen seien Indizien dafür.

Nun hat der mdr eine Twitter-Affäre. Oder Twitter eine mdr-Affäre. Ein Nutzer, der sich als Nickname den Namen des mdr-Intendanten ausgesucht hat, twittert unschickliches (hier). Und Twitter, daraufhin angeschrieben und um Löschung des Twitter-Acconts gebeten, hat „keine zufriedenstellende Antwort“ geliefert. Sie sitzen eben in den USA. Weit weg. Was kümmert sich auch ein Mammutbaum, wenn sich ein Hund an ihm kratzt.

In Twitter wimmelt es nur so vor falschen Namen. Harald Schmidt war nicht @bonitoTV, Angela Merkel nicht @angie_merkel usw. Aber man braucht gar nicht so weit zu schauen. Auch hier in der Region gibt es solche Faker, oder glaubt wirklich einer daran, dass sich hinter @Rathaus_Nbdg mit einer Location irgendwo mitten im Wald in der Feldberger Seenlandschaft wirklich unser Oberbürgermeister versteckt?

Update (17.09.2009): Twitter löscht das gefälschte Konto und erkennt damit den Vorwurf der verletzten Persönlichkeitsrechte an. Wäre ja auch noch eine Idee für unseren Oberbürgermeister. 😉

Update II (17.09.2009): Man hätte es wirklich nur mit Humor nehmen und nicht weiter aufbauschen sollen. Jetzt geht es mit Nachahmern weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.