Vorsicht vor dem Einkauf

Eins sag ich Euch: Vorsicht vor noch so verlockenden Angebote der Supermärkte und Discounter, gerade auch vor Weihnachten. Da wird unter dem Deckmantel der Nächstenliebe einiges an den wohlmeinenden Kunden gebracht.

Nebenstehende Werbung vor einiger Zeit ist ein Beispiel dafür. Dieser kleine niedliche Weihnachtskaktus, jeweils in einer stachligen oder in einer puschligen Version.

Tierschützer kämpfen gelegentlich gegen die Vermenschlichung von Tieren, die sich unter anderem in Bekleidung für Hunde und Katzen oder anderen geldabschneidenen Perversitäten ausdrückt. Gibt es eigentlich auch Pflanzenschützer, die für ähnliches kämpfen?!

Aber die eigene Erfahrung zeigt: Der Zierrat lässt sich einfach entfernen und dann hat man einen schönen kleinen Kaktus. Und die Hersteller sind sogar erfinderisch. Zu Ostern gibt es sowas sicher wieder als Osterhase. Wie es der Zufall so will, habe ich einen Osterkaktus mal geschenkt bekommen.

Anfangs passierte relativ wenig. Aber als ich die Osterverzierungen entfernt hatte, ging es los. 2 oder 3 Jahre ist es jetzt fast her. Klein und süß sind mittlerweile nicht mehr die Vokabeln, die mir im Zusammenhang mit dem puscheligen Kaktus einfallen wollen.

Aber seht selbst:

Nichts mehr klein und puschlig. Langsam muss ich wohl mal ans Umtopfen denken. Weniger, weil er mehr Erde bräuchte, aber etwas mehr Standstabilität wäre ja auch mal nicht schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.