Ausdauer ist alles

Es sollte noch eine Handvoll Menschen geben, die sich an das erste Mal erinnern. Am gestrigen Sonnabend ist das genau fünf Jahre her und viel ist seither passiert. Manche sagen auch: zu viel. Die Handvoll Leute trafen sich in der höchsten Bar Neubrandenburgs; wer eigentlich der Initiator war, weiß ich gar nicht mehr so genau. Aber gefragt wurde ich auch, ob ich nicht auch vorbei kommen wolle …

Dann saßen wir da, in der rauchigen Atmosphäre des (alten) Koni’s. Die Männer – mal wieder – in der Mehrheit, aber sonst auch in großer Vielfältigkeit, wenn man die Ambitionen und die persönlichen Hintergründe betrachtete, aber sie alle einte ein gemeinsames Interesse, dessenwegen sie zusammengekommen waren. Obwohl auch einige der beteiligen so was ähnliches mal gelernt hatten, waren die meisten doch eher Autodidakten im Schreiben, im Fotografieren, im Gestalten und im – und jetzt kommt das wesentliche – im Bloggen. Am 14. September 2008 fand der erste Neubrandenburger Bloggerstammtisch statt.

Seither ist viel Wasser die Datze/Tollense herunter geflossen. Die positive Nachricht vorweg: Den Stammtisch gibt es immer noch. Böse Zungen behaupten vielleicht, dass er sich mittlerweile doch stark verändert hat, aber das stimmt so nicht ganz. Man könnte meinen, die Piraten hätten ihn geentert und zu einem Parteistammtisch gemacht, dem darf aber durchaus widersprochen werden. Wie hieß es doch am letzten Freitag so schön: Der Neubrandenburger Stammtisch ist der unpolitische Arm der Piratenpartei. 😉

In einem ständigen Stand-by ist dieser Stammtisch, mittlerweile freitags um 19 Uhr im Torcafé angesiedelt, immer noch der Bloggerstammtisch. Microblogging („Twitter“) macht fast jeder, und mindestens vier Neubrandenburger Blogs sind fast ständig vertreten. 😉 Und sollten doch mal mehr Blogger die Zeit und die Laune finden, an dem Stammtisch teilzunehmen, dann wird’s auch wieder ein ganz richtiger Bloggerstammtisch. Es gibt doch ein paar aktive Blogger in der Region und vielleicht werden es auch noch mehr …

Wobei sich natürlich die Frage stellt, ob sowas überhaupt gebraucht wird? Als gemütliches Beisammensein taugt er immer. Aber auch als Ort, wo Hilfe erheischt oder Erfahrung ausgetauscht werden kann, dient so ein Stammtisch. Stellt sich ggf. die Frage, warum doch so wenig Blogger aus der Region, und ein paar gibt es durchaus, so wenig Gebrauch davon machen. Aber damit ist die Frage gestellt und die Kommentarfunktion als Antwortmechanismus eröffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.