… und freitags gibt es Fisch.

Sieht man etwas, was man in der Form nicht gewöhnt ist oder erwartet hat, sorgt das je nach Natur des Beobachters für Erschrecken, Irritation oder Erheiterung (nicht im Sinn von drüber lustig machen, eher herzerwärmend). Mein Lebensmotto „Das Leben ist ernst genug, da braucht man es nicht auch noch ernst nehmen.“ deutet auf die dritte Variante als die meinige hin.

Als ich heute bei einer bekannten Fischbraterei mein Mittag einnahm, die letzten Schlucke aus dem Glas genüsslich die Kehle herunter rinnen lassend, und den letzten Aromen nachspürte, setzte sich in mein Blickfeld ein Mann mittleren Alters mit einem Lachs-Barbeque-Baguette. Bevor er herzhaft hinein biss, tat er noch etwas, was mir den Satz „So schlecht ist der Fisch aber auch nicht.“ durchs Hirn jagte.

Als offensichtlich gläubiger Christ schlug der Mitgast ein schnelles Kreuz; eine Geste, die man in der Öffentlichkeit auch nicht mehr so häufig sieht. Der Kindermund hat da die passende Geschichte parat: Fragt der Pastor den kleinen Fritz: „Na, betet ihr auch immer schön vor dem Essen?“ Darauf Fritz: „Nein, meine Mutter kann kochen.“

6 Gedanken zu „… und freitags gibt es Fisch.“

  1. Selbst im gläubigen Süddeutschland gabs nur an Karfreitag IMMER Fisch. Aber ich kenne es aus Krankenhäusern, dass es dort Freitags Fisch und Samstag Eintopf gibt. Weiß der Geier wieso Eintopf am Samstag 😉

    1. Die Reste der Woche bzw. das Beste der Woche? 😉
      Aber das mit dem Eintopf am Sonnabend kenne ich auch noch von zu Hause. Das kommt wohl noch aus der Zeit, als sonnabends noch gearbeitet wurde bzw. Schule war. Dann kam was schnelles auf den Tisch (oder eben was, was nebenbei bei der Hausarbeit fast von allein fertig wird). Ich müsste mal meine Mutter fragen…

  2. Eintopf am Samstag hat und hatte Kostengründe:
    Es soll gespart werden, weil Sonntags das überdurchschnittlich teure Sonntags-Festmahl auf den Tisch kam.
    Frag mal Mutti oder besser, falls möglich, Omi.

    1. Stimmt. Das kam dann auch noch hinzu. Wobei: Wenn ich heute einen schönen Eintopf mache, billig ist das nicht. 😉 Dafür gehe ich dann aber Sonntag nach Davos Mittag essen … da, wo’s nichts kostet. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.