Ehec kam zu spät – APO pleite

Lange hat sie ja nicht durchgehalten, wie ich heute feststellte. Vor nicht mal einem Jahr berichtete ich über eine neue Art, Medikamente einzukaufen. Ob der Umsatzschub mittels durchfallhemmender Mittelchen gereicht hätte, um die Apotheke zu retten, weiß ich natürlich auch nicht einzuschätzen. Fest steht nur, dass der McPill-Schriftzug vom Haus verschwunden ist. Dafür ist ein Schild am Zaun aufgetaucht, auf dem das dezente Haus zum Verkauf angeboten wird. Wer braucht also ein Haus, dass eine DriveIn-Möglichkeit bietet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.